Home Porträts Alterskultur Links
Thema Großeltern Über uns Kontakt
     
 

Frühjahr 2018

Frühjahr 2017

Frühjahr 2016

Frühjahr 2015

Frühjahr 2014

Frühjahr 2013

Frühjahr 2012

Frühjahr 2011

Frühjahr 2010

Frühjahr 2009

Frühjahr 2008

Frühjahr 2007

Frühjahr 2006

 

Wie es zu dieser Internetseite kam

 
 
     
 

Ein Jahr online

Frühjahr 2007

Diese Seite ist jetzt ein Jahr online und meine Hoffnung, sie würde zum Austausch mit anderen Frauen führen, hat sich nicht erfüllt. Ich bekomme wenig Rückmeldung.

Einmal ergab sich ein Austausch per E-Mail über ein geplantes Wohnprojekt in Portugal und einmal einige schöne Mails mit einer Freundin, mit der ich seit über zwanzig Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Manchmal wird das Design der Seite positiv erwähnt. Die Statistik zählt 10.465 BesucherInnen zwischen Juni 2006 und Juni 2007.

Die Weblogs sind sozusagen der beweglichste und aktuellste Teil der Seite.
Im Blog ganzschönalt, das ich im Frühjahr 2006 eingerichtet hatte, wollte ich vom Leben im Süden erzählen, und um mein persönliches Leben nicht öffentlich zu machen, erfand ich Lena und gab ihr eine ausgedachte Lebensgeschichte. Die Blogeinträge, die in der Ichform geschrieben waren, bestanden aus wahren Begebenheiten, die ich selbst erlebt hatte oder von denen ich gehört hatte. Bis eines Tages ein Eintrag im Gästebuch stand von einer Frau, die sich ungemein liebevoll und ratgebend auf Lena bezog. Da wurde mir klar, dass persönlich geschriebene Blogs für LeserInnen echt sind, und ich fand es schändlich, dass ich aus einem unechten Leben erzählte.

Ab diesem Zeitpunkt schrieb ich aus meinem wirklichen Leben. Dies wiederum hatte zur Folge, dass Freunde und Freundinnen immer schon wußten, was grad bei mir passiert war, ohne dass ich die Möglichkeit gehabt hätte, bei einem Treffen, auch am Telefon, zu entscheiden, was ich in diesem Moment von mir erzähle und was nicht. Ich hatte überwiegend das Gefühl, reagieren zu müssen und fühlte mich unfrei. Das gefiel mir nicht, und so gab ich das Schreiben aus meinem persönlichen Leben wieder auf.
Ganzschönalt ist jetzt ein Fotoblog mit Fotos, die Zeichen von alt zeigen.

Übrigens hatte das Blog, und damit auch die Seite, bedeutend mehr BesucherInnen zu Zeiten, als persönliche Geschichten zu lesen waren.
Nun, im Frühjahr 2007, mache ich wieder einen Anfang, um vom Leben im Süden zu erzählen. Diesmal schreibe ich nicht in der Ichform sondern erzähle von Frauen, die in Cabo de Gata leben. Das Blog cabodegatawoman ist eine Mischung aus wahren und fiktiven Geschichten und erscheint auch auf spanisch. Angefangen habe ich mit der fiktiven Geschichte von Helene, die seit ein paar Jahren in San José lebt und jetzt Elena heißt.

Altundschön hat im Lauf des ersten Jahres online das Kapitel Workshop ersetzt.
Als wir die Seite ins Netz stellten, hatte ich das Thema soweit erarbeitet, dass ich dachte, es wäre interessant, einen Workshop dazu anzubieten. Aber es war schnell klar, dass das nicht so einfach ist, wenn man weit weg ist vom deutschen Workshop-Markt. Es hätte großer Anstrengung bedurft, um diese Idee zu verwirklichen. Mir schien es sinnvoller, meine Kraft und Zeit für das Ausarbeiten eines Teilaspekts innerhalb des gesamten Alt-Komplexes zu verwenden. Die Kombination von alt und schön begeistert mich, und die Texte Pflegen Denken Begehren geben einen Einblick in die Inhalte, um die es mir geht.

 
       
 
   
 
 
Impressum