Home Porträts Alterskultur Links
Thema Großeltern Über uns Kontakt
     
 

Frühjahr 2018

Frühjahr 2017

Frühjahr 2016

Frühjahr 2015

Frühjahr 2014

Frühjahr 2013

Frühjahr 2012

Frühjahr 2011

Frühjahr 2010

Frühjahr 2009

Frühjahr 2008

Frühjahr 2007

Frühjahr 2006

 

Wie es zu dieser Internetseite kam

 
   
 
 
     
 

Neun Jahre online

Frühjahr 2015

Meine Erkundungsarbeit im Thema Alter weitet sich aus. Die Workshops sind mittlerweile zu einem wichtigen Teil geworden.

Mich interessiert immer mehr die Frage: wie geht Gemeinschaft? Vor allem, wie geht Gemeinschaft im Alter?

In diesem Sinn habe ich die Werkstatt für Alterskultur gegründet. Die Werkstatt ist als Projekt im Prozess geplant. Wie dieser Prozess verlaufen wird, ist offen, aber die Richtung ist klar. In der Werkstatt geht es denen, die teilhaben, um selbstbestimmte, selbstorganisierte und selbstverwaltete Gemeinschaften, in denen es möglich ist, sich persönlich entwickeln und entfalten zu können. So gesehen ist Gemeinschaft und Individualität kein Widerspruch, sondern ein Hort der Vielfalt.

Was uns verbindet sind unsere Verschiedenheiten, ein Satz, den ich entweder mal irgendwo gelesen habe oder der mir irgendwann mal in den Sinn gekommen ist.

Die Werkstatt für Alterskultur entwickelt Projekte von und für Menschen im Alter in Kooperationen mit Institutionen, Unternehmen, Vereinen, Genossenschaften sowie bereits realisierten gemeinschaftlichen Wohnprojekten. Die Werkstatt für Alterskultur soll zu dem werden, was ihre TeilhaberInnen aus ihr machen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

In Kooperation mit der Melanchthon Akademie in Köln wird die Werkstatt für Alterskultur im Herbst 2015 Workshops anbieten.

 

 
 
   
 
 
Impressum